19.03.2018

TAPE THAT x mt Factory Tour Vol.7

 

Diese beiden Tape Arts sind das Ergebnis des Berliner Tape Art Collectives TAPE THAT. Die drei Tape Art Künstler Stephan Meißner, Stefan Busch und Adrian Dittert reisten auf Einladung von Kamoi zur Factory Tour Vol. 7 nach Japan und klebten 5 intensive Tage an diesen großartigen Tape Arts - einem "Mural" und einer 3D-Installation.

 

Die Entstehung:

 

 

Die zu bespielenden Locations für die Tape Arts: eine riesige Außenwand und eine kleine Lagerhalle, ähnlich einer großen Doppelgarage.

 

 

TAPE THAT hat zuvor noch keine Tape Arts dieser Größenordnung mit Verwendung von mt masking tape gemacht und prüft das Klebeband und die Möglichkeiten. Das transparente mt masking tape lässt viele Schattierungen und Mustermixe zu.

 

 

Es folgen 4 Tage intensive Arbeit bis zur Eröffnung der mt Factory Tour Vol.7. Gearbeitet wird von 8 Uhr in der Früh bis spät in den Abend hinein.

 

 

Chef von mt masking tape, Yukio Taniguchi, schaut immer wieder persönlich  bei TAPE THAT vorbei.

 

 


 

Die Halle ist von der Decke über die Wände bis zum Boden mit mt masking tape beklebt. Der 3-D-Effekt tritt erst dann ein, wenn man das Tape Art von einem bestimmten Punkt aus betrachtet.

 

 

Während sich Stephan Meißner auf die Halle konzentriert, arbeiten Stefan Busch und Adrian Dittert draußen auf dem  Gerüst der Außenwand.

 


 

 Stefan Busch hat hier eine Geisha kreiert, die sich ihren Kimono aus mt bunt beklebt.

 

 

 

 

Während sich mt masking tape Chef Yukio Taniguchi und die Besucher in der 3-D-Installation bewegen,wird der Rest der Tape Art Arbeiten am Mural, live vor Publikum fertiggestellt.

 

 

 


 



 

 

 


zurück zur Liste